Service-Navigation

Suchfunktion

Projekte

Englisch - Unterrichtsprojekte

„We’re having an English Party!“

Klassenstufe: 5

Anknüpfungspunkte im Lehrbuch: Cornelsen G21, Unit 4 / Cornelsen G2000, Unit 4 / Klett Green Line, Unit 5

Übergeordnete Ziele: Verknüpfung von handlungsorientiertem Lernen (task-based-learning) mit der Lehrbucharbeit / Festigung der Klassengemeinschaft / Herstellen einer klassenübergreifenden Zusammenarbeit

Kompetenzen: interkulturelle Kompetenzen (party food, party games, party songs), kommunikative Fertigkeiten, lexikalische Kompetenzen (Wortfelder (party) food), Medienkompetenz, Lern- und Arbeitstechniken (einfache Nachschlagetechniken, Worterschließungsstrategien)

Dauer: ca. 4 Wochen (integriert in den regulären Englischunterricht)

Medien / Hilfsmittel: Zweisprachige Wörterbücher (3 bis 4 Exemplare pro Klassenzimmer), Computerraum mit internetfähigen Rechnern für ca. 15 bis 20 Schüler/innen, Bastelmaterial (Poster, Klebstoff, Scheren), Supermarktprospekte (zum Ausschneiden von Lebensmitteln)

Hinweise zur Durchführung:

Das Projekt wurde im Schuljahr 2008/9 am Karls-Gymnasium in Stuttgart unter Beteiligung zweier fünfter Klassen durchgeführt. Der Englischunterricht in Klasse 5 findet dreistündig statt (eine Einzel-, eine Doppelstunde), wobei pro Woche zwei Stunden für die Arbeit am Projekt reserviert wurden. In diesen Doppelstunden arbeiteten die Schüler/innen meist klassenübergreifend in Interessengruppen. Aufgrund der geringen Stundenzahl wurde versucht, die Arbeit am Projekt sehr eng mit der Progression der Unit im Lehrbuch (G21) zu verknüpfen (s. Verlaufsplan).

Nach der vierwöchigen Vorbereitung fand am Dienstagnachmittag vor den Osterferien die „English Party“ statt.

Der Einkauf der Lebensmittel wurde von den unterrichtenden Lehrkräften übernommen, die Kosten durch eine Umlage von 2 Euro pro Schüler/in gedeckt.

Abschließende Beurteilung:

Die Schülerinnen und Schüler haben insgesamt sehr motiviert in den Projektstunden gearbeitet und waren bei der abschließenden Party vollzählig – auch bei Auf- und Anbau (Deko, Zubereitung der doorstoppers) - anwesend. Vereinzelt kam es in den Arbeitsphasen zu Konflikten innerhalb der Gruppen, die jedoch aufgrund des offenen Unterrichts von den Lehrkräften aufgefangen werden konnten. Aufgrund der geringen Sprachkenntnisse nach sechs Monaten gymnasialen Englischunterrichts fand die Arbeit im Unterricht sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch statt. Als besonders gelungen hat sich die Stärkung der Klassengemeinschaft auch über die eigene Klasse hinaus erwiesen, die aufgrund des großen Einzugsgebiets unserer Schule in Klasse 5 von besonderer Bedeutung ist.

Materialien:  We’re having an English party! (Klasse 5) (04/2009)

Fußleiste